Aktuelles



Sollten individuelle Maßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie notwendig werden, so sollten Sie durch das örtliche Gesundheitsamt informiert werden.

INFORMATIONEN ZUM SCHULBESUCH:

Bitte beachten Sie weiterhin die derzeit gültigen Regeln:

Das Betreten des Schulgebäudes ist nur mit einer entsprechende Maske (FFP 2; KN 95; medizinische Maske) und einem 3G-Nachweismöglich.

Seit dem 02.12.2021 besteht im Gebäude wieder eine Maskenpflicht.

TESTPFLICHT
Ab dem 10.01.222 sind für alle Schülerinnen und Schüler sowie das Personal Testungen verpflichtend.
Schülerinnen und Schüler werden an 2 Tagen in der Woche mit Hilfe des Lolli-Testes getestet. Auch immunisierte und genesene Kinder und Jugendliche nehmen verpflichtend an den Testungen teil.
Bei Nichtteilnahme an der Lolli-Testung ist ein negativer Bürgertest vorzulegen, damit eine Teilnahme am Präsenzunterricht möglich ist.
Genesene Schülerinnen und Schüler sind in den ersten 8 Wochen nach Rückkehr aus der Isolation von der Testpflicht in der Schule befreit.

Überlastung der Labore
Aufgrund der Infektionslage und der Anzahl der eingeschickten Tests können die Nachtestungen bei positiven Pools zum Teil nicht bis zum nächsten Tag ausgewertet werden. Es kann hier bis zu zwei Tage dauern, bis das Ergebnis vorliegt. In diesem Fall können die betroffenen Schülerinnen und Schüler so lange nicht in die Schule kommen, bis das negative Ergebnis vorliegt.

Das immunisiertes Personal muss an drei Tagen in der Woche eine Testung vornehmen, nicht immunisiertes Personal an allen Präsenztagen. Das nicht immunisierte Personal hat die Testung unter Aufsicht in der Schule durchzuführen.
Für weitere Informationen siehe Schulmail vom 06.01.22.

Bitte denken Sie an wärmende Kleidung für Ihre Kinder in den Wintermonaten. Die Politik hat entschieden, dass Fenster als Lüftungsmöglichkeiten für die zumeist ungeimpften Kinder und Jugendlichen ausreichen und Luftfilter/Luftreiniger besser außerhalb von Schule an Arbeitsplätzen von Erwachsenen aufgehoben sind, die zumindest die Möglichkeit hatten sich impfen zu lassen.


allgemeine Informationen
Bitte informieren Sie sich über die Presse (Radio, TV, Zeitung) oder über offizielle Stellen (>>https://www.bundesgesundheitsministerium.de/<<) über die akuelle Situation und mögliche Auswirkungen auf den Schulbesuch Ihres Kindes!  

Hilfsangebote
Flyer: Hilfe bei Gewalt >>Deutsch<< >>Türkisch<< >>Arabisch<< >>Englisch<<
Kontakttelefon für Kinder, Jugend und Familie: 0521/ 98892-900
(7 Tage die Woche, täglich von 9.00h – 15.00h)  
Fachstelle Kinderschutz der Stadt Bielefeld:  0521/51-5555 oder -51  
Kinder- und Jugendtelefon:     0800 111 0 333 Mo – Fr 15 bis 19 Uhr (kostenlos) 
Telefonseelsorge:     0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222  
Corona –Hotline der Stadt Bielefeld:     0521/51-2000 
Kassenärztliche Vereinigung:      116 117 (Außerhalb der Service Zeiten) 
Klinikum Bielefeld:      (0521) 581- 0 
Gesundheitsamt Bielefeld:     (0521) 51 6008  

++++ Schuljahr 2021/2022 ++++

August 2021

Wir freuen uns am Mittwoch 18.08.2021 alle Schüler*innen wieder in der Schule begrüßen zu dürfen.
Wir weisen hier ausdrücklich auf die wegen der CoVid-19-Pandemie bestehenden Regelungen bzgl. des Mund-Nasen-Schutzes hin!

Wer sich auf dem Schulgelände oder im Schulgebäude aufhält ist verpflichtet einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

++++ Projekte/Aktivitäten/Auszeichnungen/Kooperationen ++++

Bielefelder Bürgerstiftung

Wir danken für finanzielle Unterstütung der Bielefelder Bürgerstiftung im Schuljahr 2018/19 für die „Welpen-Gruppe“ und das Team 2.

Gute gesunde Schule

Die Hamfeldschule wird am 18.09.2013 als eine von 54 Schulen in NRW von der UK NRW mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ ausgezeichnet.

(Bild 1 Bild 2 Bericht des Westfalenblattes)

Energiesparen macht Schule

-Eine Aktion der Stadt Bielefeld in Kooperation mit den Stadtwerken Bielefeld-
(regelmäßige -und erfolgreiche- Teilnahme seit 2002)

Hier bekommen Sie mehr Informationen zu dem Projekt.

Sporthelfer-Programm

Seit vielen Jahren schon werden in jedem Schuljahr einige Schülerinnen und Schüler der Hamfeldschule zu Sporthelfern ausgebildet. In Bielefeld ist die Sportjugend für die Ausbildung der Sporthelfer zuständig, die in der Schule Bewegungs- und Sportangebote anbieten oder unterstützen. Zuzeit gibt es 7 Sporthelferinnen und Sporthelfer an der Hamfeldschule.

Zu den Aufgaben der Sporthelferinnen und Sporthelfer gehören unter anderem die Unterstützung bei Sportveranstaltungen und Angebote im Pausensport. Hier finden Sie mehr Informationen zu Sporthelferinnen und Sporthelfern.

Schlaglichter:

Fachtag „Es geht nur gemeinsam“ – Psychisch kranke Kinder und Jugendliche zwischen Schule, Jugendhilfe und Psychiatrie.