Praktikumsmöglichkeiten

Kurz:

Ihre Anfrage richten Sie an mit einer kurzen Schilderung über das Praktikum an hamfeldschule@t-online.de.

Wir haben jedes Schuljahr viele Nachfragen bezüglich der Durchführung eines Praktikums oder einer Hospitation. Um dem Anspruch des jeweiligen Praktikums zu genügen, aber auch damit die Schule eine Unterstützung hat, sollen im Folgende wesentliche Kriterien der Durchführung festgeschrieben werden.

Folgende Praktikanten werden aufgenommen:

  • Eignungspraktikanten
  • Uni-Praktikanten aus dem Studiengang Sonderpädagogik im Bachelor und im Master
  • Schülerpraktikanten (Sozialpraktikum)
  • Hospitanten im Rahmen der schulpraktischen Ausbildung

Möglichkeiten der Einbindung in schulische Prozesse:

  • Einbindung in die Förderplanung
  • Einbindung in die Förderdiagnostik
  • Differenzierungsunterricht
  • Betreuung und Freizeit
  • Durchführung eines Projektes

Standardisierter Ablauf zur Praktikumseinstellung:

Sie schicken bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Praktikumsanfrage“ und einer kurzen Schilderung an hamfeldschule@t-online.de. Wir werden uns dann bzgl. der Koordination bei Ihnen zurückmelden.

Zur Koordination gehören:

  • Ausfüllen des Kontaktformulars
  • Paktikumsart ð evtl. Stufe festlegen
  • evtl. Termin zum Gespräch und Hospitation vereinbaren

Die endgültige Entscheidung über den Einsatz obliegt der Schule, da hier schulinterne Verpflichtungen und Projekte beachtet werden müssen.

Nach der Zuweisung:

Kontaktaufname mit der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer auf.

Am ersten Tag Ihres Praktikums:

  • Ausfüllen der Schweigepflichtserklärung
  • Ausfüllen der Datenschutzerklärung

Nach dem Praktikum:

  • Abschlussgespräch mit der Schulleitung oder dem Praktikumsbeauftragten
  • Ausgabe der Praktikumsbescheinigung

Hinweise zur Zuordnung:

Bei der Zuordnung zu Lerngruppen kommen verschiedene Faktoren zum Tragen:

  • Anzahl der Praktikant*innen pro Jahr
  • Bedarfe der Lerngruppen/Stufen

Der Einsatz von Praktikant*innen wird eng mit den beteiligten Stufen und Kelleg*innen abgesprochen.

Interessenten können sich Lerngruppen wünschen, die Entscheidung obliegt aber der Schule.

Im Rahmen von Hospitationen greifen einige der Punkte nicht.